Titel: Eigensichere "Power-i"-Technologie international auf dem Vormarsch
Autoren: Gerlach, Udo, Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), Arbeitsgruppe "Zündgefahren moderner Energieversorgungssysteme", Braunschweig
Johannsmeyer, Ulrich, Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), Fachbereich "System- und Eigensicherheit", Braunschweig, ISNI: 0000 0000 4716 3043
Beitragende: Editor: Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), ISNI: 0000 0001 2186 1887
HostingInstitution: Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), ISNI: 0000 0001 2186 1887
Seiten:5
Sprache:de
DOI:10.7795/610.20150112U
Art der Ressource: Text / Article
Herausgeber: Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)
Rechte: Vervielfältigung nur zum eigenen persönlichen Gebrauch.
Daten: Verfügbar: 2015-01-12
Datei: Datei herunterladen (application/pdf) 619.91 kB (634789 Bytes)
MD5 Prüfsumme: 1a37e0f3b5ca59f6d64ef519e995c975
SHA256 Prüfsumme: 780cb4b9028a7aadd300143e96a17ab914b34d46e2fdfb69bff30bb128382146
Schlagworte: Explosionsschutz ; elektrischer Explosionsschutz ; Zündschutzart Eigensicherheit ; eigensicheres System ; IEC 60079-11 ; EN 60079-11 ; eigensichere Wirkleistungserhöhung ; Funkenerkennung ; dynamische Funkenerkennung und Abschaltung ; Funkendauerbegrenzung ; dynamisches Wirkprinzip ; dynamische Abschaltung ; Power-i ; Power-i source ; Power-i wiring ; Power-i field device ; Power-i decoupling unit ; Mineralölindustrie ; Gasindustrie
Zusammenfassung: Mit dem dynamisch wirkenden Energieversorgungskonzept "Power-i" lassen sich die Vorteile der Zündschutzart Eigensicherheit zukünftig auch in Wirkleistungsbereichen oberhalb von 20 W (für Gasgruppe IIC) ausnutzen. „Power-i“ kann somit als eine erweiterte Ausführungsform der Eigensicherheit betrachtet werden. Die Überführung dieser Technologie in die internationale Normung (IEC-Technical Specification) ist erfolgversprechend angelaufen.