Title: DKD-Ringvergleich für statische Kräfte von 40 kN bis 100 kN bzw. im Teilbereich von 20 kN bis 50 kN und für Spannungsverhältnisse bei 5V, 225 Hz TF : Vergleichsbericht DKD-V 3-2
Authors: Röske, Dirk, Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), Fachbereich 1.2, Festkörpermechanik
Schwind, Daniel, GTM Testing and Metrology GmbH, Bickenbach
Contributors: HostingInstitution: Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), ISNI: 0000 0001 2186 1887
Pages:109
Language:de
DOI:10.7795/550.20231102
Version:10/2023
Resource Type: Text / Technical Requirement
Publisher: Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)
Rights: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/
CC by-nc-nd 3.0
Dates: Available: 2023-11-06
Created: 2023-10
File: Download File (application/pdf) 6.87 MB (7199918 Bytes)
MD5 Checksum: e4527784371c72f4936e80aadd2cd8a1
SHA256 Checksum: 576fc7d9768dc926efa764cb39fecae5460d290ec56837f3aff865eb2baa2f39
Keywords Ringvergleich ; Kraft ; Spannungsverhältnis
Abstract: Der DKD-Ringvergleich für Kräfte bis 100 kN – ergänzt um einen Vergleich im Teilbereich bis 50 kN – sowie der Vergleich für die Messung von Spannungsverhältnissen bis 2,5 mV/V bei 225 Hz Trägerfrequenz und 5 V Speisespannung haben es einer Vielzahl akkreditierter Laboratorien ermöglicht, die von der Akkreditierungsstelle geforderten Eignungsprüfungen in den entsprechenden Teilarbeitsbereichen durchzuführen. Die im Rahmen der Auswertung der Messungen errechneten Resultate sollten einer schnellen und einfachen Erfassung und Interpretation zugänglich gemacht werden. Aus diesem Grund wurde der Versuch unternommen, an Stelle umfangreicher Tabellen und Zahlenwerke die wesentlichen Informationen in Form von Grafiken (x-y-Diagramme, Säulen- sowie Netzdiagramme) zu visualisieren und die tabellarische Form auf die En-Werte zu beschränken. Generell können die Ergebnisse für die allermeisten Teilnehmer als Bestätigung für die Erfüllung der gestellten Anforderungen gewertet werden, und nur in Ausnahmefällen gibt es Abweichungen, die einer weiteren Betrachtung bedürfen. Dies betrifft insbesondere die Abwärtsmessreihen, wo in einigen wenigen Fällen signifikante Abweichungen beobachtet wurden. Hier wird vermutet, dass es sich um Kraftmesseinrichtungen ohne direkte Massewirkung handelt, bei denen Effekte der Kraftvervielfachung (durch Hebel- oder hydraulische Übersetzung) oder solche, die aus der Verwendung eines Referenzkraftaufnehmers resultieren, eine Rolle spielen. Dies sollte weiter untersucht werden. Die Ergebnisse des mV/V-Vergleichs sind fast ausnahmslos zufriedenstellend.
Citation: Vergleichsbericht DKD-V 3-2 DKD-Ringvergleich für statische Kräfte von 40 kN bis 100 kN bzw. im Teilbereich von 20 kN bis 50 kN und für Spannungsverhältnisse bei 5V, 225 Hz TF, Ausgabe 10/2023, Revision 0, Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig und Berlin. DOI: 10.7795/550.20231102