Title: Ringvergleich Flüssigkeiten Durchflussbereiche: 0,08 m³/h … 1,20 m³/h 0,90 m³/h … 9,00 m³/h 60,00 m³/h … 600,00 m³/h Juni 2017 bis Dezember 2020 : Vergleichsbericht DKD-V 11-3
Authors: Frahm, Enrico, Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Fachbereich 1.5, Flüssigkeiten
Contributors: HostingInstitution: Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), ISNI: 0000 0001 2186 1887
Pages:93
Language:de
DOI:10.7795/550.20220609
Version:08/2021
Resource Type: Text / Technical Requirement
Publisher: Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)
Rights: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/
CC by-nc-nd 3.0
Dates: Available: 2022-06-14
Created: 2022-04
File: Download File (application/pdf) 4.88 MB (5121280 Bytes)
MD5 Checksum: 13d14fbfe66e55c70ae88e2da2b6def0
SHA256 Checksum: f6368caeb1b2f33cbdccc2417fbfbe358ace25c1079589759763bf6aab236963
Keywords: DKD-Vergleichsbericht ; Ringvergleich ; Durchfluss Flüssigkeiten ; Durchführung der Messungen: Juni 2017 bis Dezember 2020
Abstract: Das Ziel dieses Ringvergleiches „Flüssigkeiten“ war die Bestätigung der akkreditierten Messunsicherheiten der teilnehmenden Laboratorien und Prüfstände. Die Bestätigung erfolgte über den Vergleichsreferenzwert y (engl.: reference value) und den Grad der Übereinstimmung EN (engl.: degree of equivalence) der Laboratorien im Vergleich zu diesem Referenzwert. Die PTB stellte als nationales Metrologieinstitut bei drei verwendeten Transfergeräten das Referenzlabor und durch die eigenen Messungen den Referenzwert. Bei einem vierten Transfergerät wurde der Referenzwert aus den Messwerten der beteiligten Laboratorien gebildet. Die Messungen und Auswertungen erfolgten auf Grundlage des Technisches Protokoll zum DKD-Ringvergleich „Flüssigkeiten“ mit dem Stand 08/2018. Im vorliegenden Ringvergleich waren für die Auswahl der Durchflussbereiche die technischen Möglichkeiten und die Messbereiche der teilnehmenden Laboratorien sowie die Verfügbarkeit von geeigneten Transfergeräten maßgeblich. Für die Vergleichbarkeit der Messergebnisse spielte der Geräte-K-Faktor eine zentrale Rolle. Dieser wurde als Ausgangsgröße für die Auswertungen der Kalibrierergebnisse verwendet. Als Bezugsgrößen für die Bestimmung der Referenzwerte wurden die jeweiligen Primärsignale der Transfergeräte verwendet: Volumen bei den eingesetzten Turbinen bzw. dem magnetisch-induktivem Durchflussmessgerät (MID) sowie Masse beim Coriolis-Messgerät.
Citation: Vergleichsbericht DKD-V 11-3 Ringvergleich Flüssigkeiten – Juni 2017 bis Dezember 2020, Ausgabe 04/2022, Revision 0, Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig und Berlin. DOI: 10.7795/550.20220609