Title: Dynamische Verifizierung von Werkstoffprüfmaschinen mit applizierten Proben : Richtlinie DKD-R 3-10 Blatt 3
Authors: Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig, Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), ISNI: 0000 0001 2186 1887
Contributors: HostingInstitution: Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), ISNI: 0000 0001 2186 1887
Pages:20
Language:de
DOI:10.7795/550.20190507B
Version:05/2019
Resource Type: Text / Technical Requirement
Publisher: Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)
Rights: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/
CC by-nc-nd 3.0
Dates: Available: 2019-05-08
Created: 2019-05
File: Download File (application/pdf) 854.62 kB (875129 Bytes)
MD5 Checksum: b58f38ecee0e4235944193fbef752ea8
SHA256 Checksum: c56a584c9c7fafbd75449c56a6e13d80b5aac190ed9a9f963878c917c649d83b
Keywords: DKD-Richtlinie ; dynamische Verifizierung ; Werkstoffprüfmaschinen ; applizierte Proben
Abstract: Diese Richtlinie dient zur dynamischen Verifizierung von Werkstoffprüfmaschinen unter Verwendung von applizierten Proben. Die dynamische Verifizierung ermöglicht Kenntnisse über das dynamische Verhalten der Werkstoffprüfmaschine und sichert die erhaltenen Ergebnisse der Werkstoffuntersuchung ab. Da die nach dieser Richtlinie eingesetzten applizierten Proben ohne weitere Rückführung Verwendung finden, handelt es sich bei dem beschriebenen Verfahren nicht um eine Kalibrierung, sondern um eine zusätzliche Verifizierung der dynamischen Eigenschaften. Prinzipiell wird bei dem Verifizierungsverfahren davon ausgegangen, dass die von der Prüfmaschine ausgeübten und angezeigten dynamischen Kräfte den an der Probe ankommenden dynamischen Kräften entsprechen. Massenträgheiten der Probenhalter dürfen nur einen vernachlässigbaren Einfluss haben. In der Regel muss die Werkstoffprüfmaschine dazu über eine dynamische Kompensation verfügen, bei der das Kraftsignal durch Beschleunigungsmessung korrigiert ist.
Die Werkstoffprüfmaschine muss als Rückführungsnachweis zusätzlich immer eine statische Kalibrierung nach DIN EN ISO 7500 aufweisen.
Citation: Richtlinie DKD-R 3-10 Blatt 3 Dynamische Verifizierung von Werkstoffprüfmaschinen mit applizierten Proben, Ausgabe 05/2019, Revision 0, Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig und Berlin. DOI: 10.7795/550.20190507B