Titel: Kalibrierung von Mehrfachdispensern : Richtlinie DKD-R 8-2
Autoren: Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), Die Mitglieder des DKD-Fachunterausschusses Volumen / Dichte, ISNI: 0000 0001 2186 1887
Beitragende: HostingInstitution: Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), ISNI: 0000 0001 2186 1887
Editor: Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), ISNI: 0000 0001 2186 1887
Seiten:22
Sprache:de
DOI:10.7795/550.20180201
Version:01/2018
Art der Ressource: Text / Technical Requirement
Herausgeber: Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)
Rechte: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/
CC by-nc-nd 3.0
Beziehungen: IsVariantFormOf: DOI 10.7795/550.20180313
Daten: Verfügbar: 2018-02-06
Veröffentlicht: 2018-01
Datei: Datei herunterladen (application/pdf) 0.97 MB (1014487 Bytes)
MD5 Prüfsumme: 516398732491a84999e8bbcfc0fb12a2
SHA256 Prüfsumme: 805c02982bd02d9aafdc95df5d017241c9ee2e5596c2ea17c2b5767f159503a3
Schlagworte: Mehrfachdispenser ; direktverdrängend ; Flüssigkeitsvolumen ; Kalibrierung ; DIN EN ISO 8655 ; ISO/TR 20461 ; PTB ; DKD
Zusammenfassung: DKD-Richtlinien sind Anwendungsdokumente zu den Anforderungen der DIN EN ISO/IEC 17025. In den Richtlinien werden technische, verfahrensbedingte und organisatorische Abläufe beschrieben, die den akkreditierten Kalibrierlaboratorien als Vorbild zur Festlegung interner Verfahren und Regelungen dienen. DKD-Richtlinien können zum Bestandteil von Qualitätsmanagementhandbüchern der Kalibrierlaboratorien werden. Durch die Umsetzung der Richtlinien wird die Gleichbehandlung der zu kalibrierenden Geräte in den verschiedenen Kalibrierlaboratorien gefördert und die Kontinuität und Überprüfbarkeit der Arbeit der Kalibrierlaboratorien verbessert.

Die DKD-Richtlinien sollen nicht die Weiterentwicklung von Kalibrierverfahren und -abläufen behindern. Abweichungen von Richtlinien und neue Verfahren sind im Einvernehmen mit der Akkreditierungsstelle zulässig, wenn fachliche Gründe dafür sprechen.

Die vorliegende Richtlinie wurde vom Fachausschuss Chemische Messgrößen und Stoffeigenschaften / Fachunterausschuss Volumen / Dichte in Zusammenarbeit mit der PTB und akkreditierten Kalibrierlaboratorien erstellt.

In Vorbereitung der Richtlinie wurden zwei Pilotstudien in Form von Ringvergleichen durchgeführt. Die erste Pilotstudie (Ringvergleich zur Kalibrierung von Handdispensern (Direktverdränger), Referenznummer V/0006/12) diente zur Erzeugung eines umfangreichen Datenpools und umfasste Messungen akkreditierter Kalibrierlaboratorien mit je zwei
mechanischen und je zwei elektronischen Mehrfachdispensern. In einem folgenden Ringvergleich (Ringvergleich zur Kalibrierung von Handdispensern (Direktverdränger) Teil 2 / Schwerpunkt Spitzenwechsel, Referenznummer V/0012/14) wurden mit den gleichen Kalibriergegenständen Messungen zum Einfluss des Spitzenwechsels durchgeführt.

Die vorliegende Richtlinie wurde im Rahmen des Fachausschusses Chemische Messgrößen und Stoffeigenschaften erstellt und vom Vorstand des DKD genehmigt.
Zitierform: Richtlinie DKD-R 8-2 Kalibrierung von Mehrfachdispensern, Ausgabe 01/2018, Revision 0, Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig und Berlin. DOI: 10.7795/550.20180201