Titel: Stellungnahme zur Frage der Manipulierbarkeit signierter Falldateien
Autoren: Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), Fachbereich 1.3 "Geschwindigkeit", ISNI: 0000 0001 2186 1887
Beitragende: Editor: Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), ISNI: 0000 0001 2186 1887
HostingInstitution: Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), ISNI: 0000 0001 2186 1887
Seiten:4
Sprache:de
DOI:10.7795/520.20160913F
Art der Ressource: Text / Bericht
Herausgeber: Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)
Rechte: Vervielfältigung nur zum eigenen persönlichen Gebrauch.
Daten: Verfügbar: 2016-09
Veröffentlicht: 2013-12
Datei: Datei herunterladen (application/pdf) 306.56 kB (313918 Bytes)
MD5 Prüfsumme: b30df4721e33f874fe7c44f521873f2c
SHA256 Prüfsumme: 48116c666ef572b959572b2f53e27c8ce0dbd60f217403b1624dd5e07a0487ec
Schlagworte: amtliche Geschwindigkeitsüberwachung ; technische Stellungnahme
Zusammenfassung: Gelegentlich wird behauptet, man könne Falldateien unerkannt manipulieren. Tatsächlich können sie zwar manipuliert werden, aber diese Veränderungen sind leicht und zweifelsfrei nachweisbar. Denn die Falldateien werden direkt in den Geschwindigkeitsmessgeräten digital signiert.
Zitierform: Stellungnahme zur Frage der Manipulierbarkeit signierter Falldateien. Stand: 20. Dezember 2013 / Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig und Berlin. DOI: 10.7795/520.20160913F